Arrow
Arrow
Slider

bikerDer Prinzipalmarkt ist das Herz von Münster, die Entwicklung der Marktstraße begann um 1280 mit einer geschlossenen Bebauung. Es entstanden schöne Giebelhäuser mit Bogengängen aus Baumberger Sandstein. Die Baumberge sind die höchste Erhebung des Münsterlandes. Der Name Prinzipalmarkt tauchte erst im 17. Jahrhundert auf.

Die Bogengänge erlaubten es den Menschen schon im Mittelalter geschützt von Wind und Wetter einzukaufen. Im Norden befindet sich die St.Lamberti-Kirche mit Ihren drei Wiedertäuferkäfigen, im Süden bildet der Stadthausturm das Ende des Prinzipalmarktes. Auf der Ostseite befindet sich noch das Rathaus mit dem Stadtweinhaus. Die meisten Gebäude wurden im zweiten Weltkrieg zerstört, danach folgte der Wiederaufbau.

Bis 1954 fuhr eine Straßenbahn über den Prinzipalmarkt. In Münster wird er auch gerne als „ gute Stube“ bezeichnet, und ein "Muss" bei jeder Stadtbesichtigung. Im Jahre 2006 wurde er von der ZDF-Sendung Unsere Besten - Die Lieblingsorte der Deutschen auf Platz vier gewählt.

Dank des Münster-Tatort´s und der vielen Wilsberg-Krimis ist der Prinzipalmarkt oft im TV zu sehen.           

Bilder vom Prinzipalmarkt

The first Chapter in Town, nach der Auflösung des Dockside-Chapter´s

Hier eine kleine Zusammenfassung:
Principal (engl.)   =   Haupt-erstrangig
Prinzipalmarkt     =    Straßenzug in Münster (früher der Hauptmarkt) 

  

 

23

Wir sind Mitglied des
United Free Chapter Gemany 23

 

5jahre


5 Jahre Principal-Chapter

 

risk2


No risk no fun